Helfen Sie Katzen und Hunden, ihr gesündestes Leben zu führen
Peter Irwin

Peter Irwin

BVetMed, PhD, MRCVS, FANZCVS

Australien

Dr. Irwin schloss sein Tiermedizinstudium am Royal Veterinary College in London ab, promovierte (PhD) an der James Cook University in Townsville, Australien und wurde 1995 Mitglied des Australian and New Zealand College of Veterinary Scientists. Zurzeit ist er Professor of Veterinary Clinical Science und stellvertretender Direktor der Vector- and Water-Borne Pathogen Research Group an der Murdoch University. Dr. Irwin ist ein international anerkannter Experte für vektorübertragene Krankheiten, und sein aktueller wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf durch Zecken übertragenen Infektionen bei Gesellschaftstieren, Wildtieren und Menschen in Australien.

Mit Beiträgen von Peter Irwin

Blättern Sie unten zwischen den Artikeln und Beiträgen dieses Autors.

Intrazelluläre Trophozoiten von Babesia felis

Ausgabe nummer26.2 veröffentlicht 12/03/2021

Vektorübertragene Krankheiten bei Katzen

Verglichen mit den durch hämatophage (blutsaugende) Arthropoden auf Hunde übertragenen Krankheiten scheinen sich Tierärzte der globalen Bedeutung von vektorübertragenen Krankheiten bei Katzen, die international als „feline vector borne diseases“ (FVBD) bezeichnet werden, nur relativ wenig bewusst zu sein.

von Mary Thompson und Peter Irwin