Helfen Sie Katzen und Hunden, ihr gesündestes Leben zu führen

Ausgabe nummer 27.3 Dental

Royal canin guide... Zahnerkrankungen bei Hunden kleiner Rassen

veröffentlicht 09/01/2020

Geschrieben von Jenna Winer und Frank J.M. Verstraete

Auch verfügbar auf Français , Italiano , Español und English

Erkrankungen der Zähne treten zwar bei allen Hunderassen auf, kleinere Hunde neigen jedoch vermehrt zu einigen spezifischen Zahnerkrankungen. Jenna Winer und Frank Verstraete präsentieren einen reich bebilderten Leitfaden über einige der häufigsten Zahnerkrankungen und deren Behandlung.

Royal canin guide... Zahnerkrankungen bei Hunden kleiner Rassen

Kernaussagen

Hunde kleiner Rassen haben eine besondere Neigung zu Parodontalerkrankung.


Die klinische Untersuchung der Maulhöhle beim wachen Tier ist der erste Schritt zum Nachweis von Maulhöhlen- und Zahnerkrankungen. Plaque und Zahnsteinablagerungen können jedoch zu einer Unter- oder Überschätzung des tatsächlichen Parodontitisgrades führen. Die endgültige Diagnose erfolgt deshalb mittels parodontaler Sondierung und intraoralen Zahnröntgenaufnahmen.


Bei hochgradiger und chronischer Parodontitis und endodontaler Erkrankung können oronasale Fisteln oder Fistelkanäle endodontalen Ursprungs entstehen. Oronasale Fisteln stellen sich häufig als kleine Defekte dar, haben oft aber tendenziell eine größere Ausdehnung als erwartet und können bei unzureichender Behandlung persistieren oder rezidivieren.


Hunde kleiner Rassen haben ein erhöhtes Risiko für Unterkiefer-frakturen traumatischen, pathologischen oder iatrogenen Ursprungs.


Bereit, auf mehr Inhalte zuzugreifen?

Jede Person, die dem tiermedizinischen Fachpersonal angehört, kann ein Konto eröffnen, um Zugang zu exklusiven, von Experten erstellten Inhalten zu erhalten.

Registrieren

Bereits registriert? Hier einloggen

Ihre Informationen sind sicher und verschlüsselt, und es wird empfohlen, sie vorübergehend zu bearbeiten, um sie zu bearbeiten und zu minimieren.