Helfen Sie Katzen und Hunden, ihr gesündestes Leben zu führen

Ausgabe nummer 26.1 Sonstiges Wissenschaft

Eine kurze Anleitung für... Die Intensivpflege neugeborener Hundewelpen

veröffentlicht 25/03/2021

Geschrieben von Renata Azevedo de Abreu und Camila Vannucchi

Auch verfügbar auf Français , Italiano , Español und English

Hundewelpen sind bei der Geburt weniger weit entwickelt als Neonaten anderer Spezies. Hohe Mortalitätsraten sind deshalb in den ersten zwei Lebenswochen nichts Ungewöhnliches. 

Beurteilung von Herz- und Atemfrequenz durch kardiopulmonale Auskultation.

Hundewelpen sind bei der Geburt weniger weit entwickelt als Neonaten anderer Spezies. Hohe Mortalitätsraten sind deshalb in den ersten zwei Lebenswochen nichts Ungewöhnliches. Neugeborene Welpen sind insbesondere gefährdet für eine Hypoxie und können eine Hypothermie (aufgrund der geringen thermoregulatorischen Kapazität) sowie Infektionen (aufgrund des unreifen Immunsystems) entwickeln. Weitere Probleme wie Dehydratation und Hypoglycämie können ebenfalls für erhöhte Morbidität und Mortalität verantwortlich sein. Die Intensivpflege eines neugeborenen Welpen ist deshalb primär auf eine Prävention der wichtigsten auslösenden Faktoren ausgerichtet (Abbildung 1). Dieser Artikel liefert eine kurze klinische Anleitung für eine Maximierung des Überlebens neugeborener Hundewelpen.

Abbildung 1. Hauptfaktoren der hohen Anfälligkeit neugeborener Hundewelpen.

Bereit, auf mehr Inhalte zuzugreifen?

Jede Person, die dem tiermedizinischen Fachpersonal angehört, kann ein Konto eröffnen, um Zugang zu exklusiven, von Experten erstellten Inhalten zu erhalten.

Registrieren

Bereits registriert? Hier einloggen

Ihre Informationen sind sicher und verschlüsselt, und es wird empfohlen, sie vorübergehend zu bearbeiten, um sie zu bearbeiten und zu minimieren.