Helfen Sie Katzen und Hunden, ihr gesündestes Leben zu führen

Ausgabe nummer 28.1 Other Scientific

Miliare Dermatitis der Katze

veröffentlicht 30/07/2020

Geschrieben von Catherine D. Milley

Auch verfügbar auf Français , Italiano , Polski , Español , English und ภาษาไทย

Eine Katze mit miliarer Dermatitis erweist sich oft als frustrierend, und zwar sowohl für den Besitzer als auch für den Tierarzt. Grund hierfür ist, dass es zu häufigen Rezidiven kommen kann, wenn es nicht gelingt, die zugrundeliegende Ursache und eine geeignete Therapie einzuleiten. Catherine Milley begleitet uns in ihrem Artikel durch den logischen Prozess der Diagnose und Behandlung dieser Fälle.

Miliare Dermatitis der Katze

Kernaussagen

Miliare Dermatitis tritt bei Katzen mit Dermatosen häufig auf. Es handelt es sich eher um ein Reaktionsmuster mit zahlreichen potenziellen Ursachen als um eine spezifische Diagnose.


Die Effloreszenzen der miliaren Dermatitis sind bei der initialen Untersuchung oft besser zu palpieren als zu sehen.


Die häufigste Ursache einer miliaren Dermatitis ist die Flohstich- Hypersensibilität. Bei allen Patienten aus Regionen mit endemischem Flohvorkommen sollte deshalb eine Behandlung mit Floh-Adultiziden in Betracht gezogen werden.


Besitzer erkennen juckreizbedingtes Verhalten bei ihren Katzen zum Teil nicht als solches oder verstehen nicht, was abnormes Pflegeverhalten ist.


Bereit, auf mehr Inhalte zuzugreifen?

Jede Person, die dem tiermedizinischen Fachpersonal angehört, kann ein Konto eröffnen, um Zugang zu exklusiven, von Experten erstellten Inhalten zu erhalten.

Registrieren

Bereits registriert? Hier einloggen

Ihre Informationen sind sicher und verschlüsselt, und es wird empfohlen, sie vorübergehend zu bearbeiten, um sie zu bearbeiten und zu minimieren.